Romane oder roman-artige KV-Geschichten?

Dirty Poetry

Kaufen (EUR 7,49)

Dirty Poetry Sammelband 1

Dirty Poetry ist ein Sammelband mit fünf Kurzgeschichten von zwei Autoren, die unter anderem Pseudonym bereits erfolgreich Erotisches veröffentlicht haben.

  • Kennt jemand da etwas? Also ich rede jetzt nicht von 500-seitigen dicken Schinken, aber ich suche schon etwas, dass in die Richtung Roman geht und sich nicht wie eine Geschichte auf 1-2 Ereignisse bezieht. Es darf auch ruhig diverse Seiten haben, in denen KV nicht vorkommt, die Charaktere aber entwickelt werden und ruhig auch auf englisch

    Ich hatte mal eine Geschichte gelesen, die als PDF über 150 Seiten hatte. Eine Frau wagt einen Neuanfang, zieht aufs Land und lernt dort eine andere Frau kennen und beide entdecken mit der Zeit ihre Kaviarliebe. Das war jetzt stilistisch kein Nobelpreis-Kandidat, aber es hatte mich so gefesselt, dass die 150 Seiten nach 2 Tagen durch waren und ich mochte, dass mir die Charaktere "ans Herz wachsen" konnten und nicht nur auf ein halbes Dutzend Seiten beschränkt waren... Ich mag kurze Geschichten (habe oftmals versucht einen Roman zu dem Thema zu schreiben, der dann in so einer Kurzgeschichte endete), aber so ein kleines Buch ist nochmal was für sich.

  • Das interessierte mich auch.


    Es muss aber sauber geschrieben sein. Viel zu oft habe ich schon Geschichten gelesen, bei denen ich mich wegen schlechten Schreibstils durch die Geschichte quälen musste.

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Einige werden sich noch daran erinnern, dass ich einst versuchte, mehrere Autoren dazu zu bewegen, eine Anthologie mit Scatgeschichten auf die Beine zu stellen. Nach vielen, vielen Stunden, die ich diesem Projekt widmete, blieben ich und ein anderes Mitglied übrig. Wir brachten das Ebook heraus, boten es im boardeigenen Shop an, es verkaufte sich nicht ein einziges Mal. :| Seitdem habe ich Abstand von solcherart literaischen Bemühungen genommen. Die Geschichten, die ich hier ab und an poste, resultieren aus dieser Zeit.

    Von damals weiß ich aber auch, dass ein anderes Mitglied ein paar Scatromane veröffentlicht hat. Man findet sie hier:

    https://www.club-der-sinne.de/…und-Leserin:::1_2_20.html

  • Wir brachten das Ebook heraus, boten es im boardeigenen Shop an, es verkaufte sich nicht ein einziges Mal. :| Seitdem habe ich Abstand von solcherart literaischen Bemühungen genommen.


    Von damals weiß ich aber auch, dass ein anderes Mitglied ein paar Scatromane veröffentlicht hat. Man findet sie hier:

    https://www.club-der-sinne.de/…und-Leserin:::1_2_20.html

    Daran erinnere ich mich leider gar nicht, war das evtl. zu einer Zeit, als ich mich etwas rarer machte?

    Auf jeden Fall schade, dass nichts daraus wurde.


    Danke jedenfalls für den Tipp zum Club der Sinne. :)

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Ja, daran erinnere ich mich.

    Auch, dass im Dezember 2014 auf dem Bochum-Stammi ein literarisches Quartet o.s.ä. gebildet wurde. Was daraus wurde, das habe ich leider nicht mehr so ganz mitbekommen, da ich irgendwann 2015 seltener die SC aufsuchte, aus verschiedenen Gründen.

    Im Grunde hat sich das erst wieder in diesem Jahr mit der "Spass.community" geändert.

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Einige werden sich noch daran erinnern, dass ich einst versuchte, mehrere Autoren dazu zu bewegen, eine Anthologie mit Scatgeschichten auf die Beine zu stellen. Nach vielen, vielen Stunden, die ich diesem Projekt widmete, blieben ich und ein anderes Mitglied übrig. Wir brachten das Ebook heraus, boten es im boardeigenen Shop an, es verkaufte sich nicht ein einziges Mal. Seitdem habe ich Abstand von solcherart literaischen Bemühungen genommen. Die Geschichten, die ich hier ab und an poste, resultieren aus dieser Zeit.

    Von damals weiß ich aber auch, dass ein anderes Mitglied ein paar Scatromane veröffentlicht hat. Man findet sie hier:

    https://www.club-der-sinne.de/…und-Leserin:::1_2_20.html

    Ich glaube gern, dass das frustrierend ist. So ein längerer Text schreibt sich ja nicht von selbst, gerade wenn man eben mehr als irgendwas auf 7-8 Seiten "runterrattert". Allerdings ist die Zahl derer, die sich durch so etwas lesen möchten, wohl auch nicht groß, die meisten werden da eher irgendeienn Clip schauen. Ich mein ich schau auch gern Clips, aber eine gute Geschichte lesen ist irgendwie nochmal was mehr.

    Ich hatte ja gehofft, dass durch die Ebook-Welle der letzten 10 Jahre da etwas mehr kam, gerade bei großen Anbietern. Bei Amazon kann ja mehr oder weniger jeder sein Werk veröffentlichen, aber auch da hält sich das Angebot in Grenzen, selbst im englischsprachigen Bereich. Wobei ich auch da nicht weiß ob man da ansatzweise was dazu verdienen kann oder ob da bestenfalls 10-11 Leute so eine 1-3 € Geschichten kaufen

  • Da ich versuche, mir als Schriftstellerin ein zweites Standbein aufzubauen, würde ich niemals eine Scatgeschichte in der breiten Öffentlichkeit publizieren. Sowas ist in Nischen besser aufgehoben. Ein paar Kurzgeschichten habe ich bei https://www.sevac.com/ veröffentlicht. Das Echo war in etwa: "ist zwar gar nicht mein Thema, aber die Story ist geil geschrieben." ;) An sevac hatte mich das Versprechen gelockt, dass es Ausschüttungen von der VGWort geben würde. Leider verwahrlost das Forum, der Admin dort kümmert sich seit Jahren nicht mehr und reagiert auch nicht auf Anschreiben. Also mache ich dort nichts mehr.

  • Der Sammelband von Rosetta Pfeffer und Ole Einar Schlecker dümpelt immer noch auf meinem Rechner. Es sind 8 oder 10 Kurzgeschichten, mit Illustrationen zwischen den Storys. Ich habe gestern mit Punk darüber nachgedacht, ob wir das Ebook hier wieder anbieten sollten. Was denkt ihr? Bestünde daran Interesse? Bitte um Feedback! Und welchen Preis würdet ihr dafür akzeptieren? Eher 10,- oder eher 5,- €?