Trennung aus Vernunftgründen

  • das ist in meinen Augen Wortklauberei

    Zumindest im Kontext dieses Themas



    Zitat

    So das nur " seine Bedürfnisse, wie oben genannt" wirklich im Gegenteil zu dem was er gibt, ein Witz sind.

    jetzt bin ich wohl an dem Punkt, wo mir "Insider-Wissen" fehlt.

    Ich konnte aus Mayas Beiträgen nicht herauslesen, dass es nur um "seine Bedürfnisse " ging (nicht ausgeschlossen, dass ich missverstand, was gemeint war). Was ich herauslesen konnte, oder dachte zu können, ist, dass Maya sich entgegen ihrer Vorstellung und Wünsche doch nicht so wohl dabei fühlte, wie Ihr alle drei es sicher erhofft hattet.


    Ihr habt alle drei mein Mitgefühl, dass es nicht klappte.

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Bemerkenswert? Wir sind doch Freunde, da sollte das nach meinem Verständnis dieses Wortes selbstverständlich sein. Aber vielleicht bin ich in der Hinsicht auch nur altmodisch.

    So oder so :*

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif