Was treibt ihr gerade schönes..oder auch nicht schönes...

  • Bin gerade im Zug auf dem Weg nach Genf und fahre am Genfer See vorbei. Irre schön, Berge tief verschneit und auf den Strassen lange Staus! Nun werde ich 3 Wochen in Genf sein und am Wochenende möchte ich mich mal in die Berge Richtung Mont-Blanc begeben. Keine Sorge, heute klettere ich nicht mehr rauf, das war früher mal. Aber ich möchte es einfach mal wieder geniessen die verschneite Winterwelt zu sehen, dort ein wenig zu wandern. Aber auch nur dort,wo es sicher ist. In Hanglagen werde ich mich gewiss nicht bewegen. Über der Woche habe ich viel mit meiner neuen Forschungsarbeit am Collider zu tun und das wird richtig spannend! Ich werde mich ab jetzt aus Zeitgründen nur selten hier blicken lassen. Aber etwa alle 3 Wochen habe ich eine Woche wieder Zeit, bin zu Hause und hoffe auch schöne und auch versaute Dinge ...

    Mit herrlich versauten Grüssen

    Leckermaul

    Ein Kackhäufchen am Morgen

    Erspart Kummer und Sorgen

  • Ich hatte heute meinen ersten Praktikumstag in einer Sprachschule und es lief wirklich sehr gut.


    Die KollegInnen sind sehr nett und ich fühle mich wohl dort und ich denke, die Aufgaben kann ich auch gut bewältigen.

    Wenn da nicht was Gravierendes schief laufen sollte (wovon ich jetzt mal nicht ausgehe), dann werde ich die nächsten vier Wochen bestimmt sehr gerne dort mein Praktikum absolvieren.


    Liebe Grüße Maya

  • Das freut mich sehr für dich, liebe Maya. :*



    Aufgrund des Tipps eines Freundes vom Wochenende habe ich seit gestern die WDR-Reihe „Unser Land in den 80ern“ angefangen anzusehen. 1980 und 1981 habe ich bereits geschaut.

    Einiges ist zwar auf NRW bezogen, aber viele Ereignisse waren natürlich bundesweit ins Gedächtnis gerückt. Vor allem wenn es um Unterhaltung wie Sport, Musik, TV & Film oder ähnliches ging.


    Sehr empfehlenswert.

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Beitrag von luplup ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Lieber Scatopa


    das Thema "wie ensteht Materie" ist nicht zu beantworten, denn wir wissen nicht was wirklich zum Zeitpunkt des Enstehens (die Singularität - trivial ausgedrückt der Urknall) geschah. Unser Materiebild und unsere kosmologischen Vorstellungen sind mannigfaltig und wir haben mehrere Ansätze, Hyothesen. Teils auf sehr abstrakter Mathematik beruhend (mein Arbeitsgebiet), teils auf relativistischen physikalischen Beifügungen beruhend, aber wirkliches Wissen haben wir alle nicht, in der Mathematik bedienen wir uns völlig neuartiger differential geometrischer Ansätze. Damit versuchen wir die Gravitation zu verstehen ist halt sehr schwer .... Und dieses Verständnis erst mag uns den Weg öffnen wieder ein wenig mehr Verständnis zu bringen. Die Gravitaion, besser die Quantengravitation, ist das womit ich mich beschäftige. Spannend, unverständlich und völlig abgehoben.

    Nur uns versteht niemand ... aber damit habe ich mich seit langen Jahren abgefunden


    Trotzdem lieben wir auch andere Dinge, so beispielsweise meine Affinität zu dieser besonderen Art der Erotik. Damit ist der Beweis erbracht: auch wir sind ganz ganz normale Menschen - halt mit einem gewissen Fimmel.

    Mit herrlich versauten Grüssen

    Leckermaul

    Ein Kackhäufchen am Morgen

    Erspart Kummer und Sorgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Leckermaul ()