Menschliche Toilette - Erfahrungen und Ansichten

Get it on Google Play
Lade dir diese App auf dein Handy.
Suche dort nach "Kackboard"
und logge dich dort mit deinen Daten ein.

Dirty Poetry

Buy (EUR 7.49)

Dirty Poetry Sammelband 1

Dirty Poetry ist ein Sammelband mit fünf Kurzgeschichten von zwei Autoren, die unter anderem Pseudonym bereits erfolgreich Erotisches veröffentlicht haben.

  • Ich habe es bisher auch nur bei professionellen Damen erleben dürfen. Und ja, es ist sehr kostspielig. Vor dem ersten Mal bei einer neuen Dame findet in der Regel ein Vorgespräch statt, wo man seine eigenen Vorlieben und Tabus schildern kann. Hier gehe ich auch auf das Thema "Gesundheit" ein, denn natürlich möchte ich auch gesund bleiben, um noch möglichst lange und möglichst vielen Damen als Toilette dienen zu können. Mich reizt als "Human toilet" vor allem, dass ich die Pisse und Scheiße von einer Frau ab Quelle in meinen Mund gespendet bekomme und auch alles schlucken muss. Das, was daneben gehen sollte, lasse ich mir von Ihr gerne in meinen Mund stopfen und diesen von ihr so lange zuhalten, bis ich auch wirklich alles geschluckt habe. Ich liebe es, wenn die Frau dabei spürbar Freude empfindet.

    Mittlerweile träume ich sogar nach einer Langzeitsession, in welcher ich für mehrere Tage einer Frau als das einzige, von ihr benutzte Klo dienen und mich auch nur von ihren Ausscheidungen ernähren darf, mich würde interessieren, wie viele Tage ich das durchhalten würde. Ich habe schon bei mehreren Professionellen angefragt, doch leider scheitert es immer an dem erforderlichen Tribut.

    Was die eigenen Ausscheidungen angeht, könnte ich mir vorstellen, meine eigene Notdurft in eine Kunstoffbox und PVC-Flaschen zu verrichten, um diese dann nach der Session separat zu entsorgen.

    Wenn die Frau aber auch selber auf KV-Spiele mit gegenseitigem einschmieren stehen sollte, bin ich auch dafür zu haben, wenn es dabei um ihre Scheisse geht und sie diese vor dem gemeinsamen Rumsauen in meinen Mund und auf mein Gesicht scheißt. Es ist auch ein geiles Gefühl, wenn das Gesicht von ihrer Scheisse begraben und mein Mund schön abgefüllt ist. Ich finde es geil, wenn sie mich dann noch etwas zappeln lässt, bis ich dann auf einmal spüre, wie sie die Sauspiele eröffnet, z.B. indem sie sich auf mein Gesicht setzt und stundenlang mit mir rumsaut, inkl. Ficken. Ich schlafe danach gerne mit ihr vollgesaut ein und am nächsten Tag wird dann gemeinsam geduscht =;-).

    Am meisten reizt mich jedoch, Frauen als Toilette zu dienen. Das ist für mich der reinste Kick.

  • Hmm...menschliche Toilette. Ja, das ist schon eine Fantasie, die eine Rolle spielt.

    Meiner Ex-Frau habe ich ab und zu gesagt, dass ich gerne mal ihre Toilette wäre. Leider hat sie dieses Angebot nie in Anspruch nehmen wollen.


    Da ich allerdings kein Faible für Zwang, SM, Dominas usw. habe, machen mich z.B. solche Filme mit Sklaven als menschlicher Toilette überhaupt nicht an. Es muss sozusagen auf gleicher Ebene stattfinden. Sie gibt gerne und ich nehme das, was ich kriegen kann. Im Optimalfall kann ich sogar was zurückgeben. Meine Wunschvorstellung ist die Frau, die mir zu Hause sagt, dass sie auf Klo müsse und mich fragt, ob ich gerade Lust hätte, ihre Toilette zu sein. Oder die nach dem Toilettengang extra für mich nicht spült und mir ihre Wurst zur Verfügung stellt. Das wäre herrlich...