Gedichte und andere lyrische Kunst

Dirty Poetry

Buy (EUR 7.49)

Dirty Poetry Sammelband 1

Dirty Poetry ist ein Sammelband mit fünf Kurzgeschichten von zwei Autoren, die unter anderem Pseudonym bereits erfolgreich Erotisches veröffentlicht haben.

  • Hallo liebe Liebenden,


    morgen ist der Tag des KÜSSENS, und wer küsst nicht gern? :*


    Passend dazu ein Gedicht von Heinrich Heine:


    Hast du die Lippen mir wund geküsst


    Hast du die Lippen mir wund geküsst,

    So küsse sie wieder heil,

    Und wenn du bis Abend nicht fertig bist,

    So hat es auch keine Eil.


    Du hast ja noch die ganze Nacht,

    Du Herzallerliebste mein!

    Man kann in solch einer ganzen Nacht

    Viel küssen und selig sein.



    :*:*:*:*:*:*:*:*:*:*:*

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Frühlingsahnen
    trans.gif
    Wohlig merken unsre Sinne
    Nun den Frühling allgemach,
    Denn es trauft aus jeder Rinne,
    Und es tropft von jedem Dach.

    Leise regt sich im Theater
    Dieser Welt ein Liebeston;
    Nächtens schreien viele Kater,
    Und der Hase rammelt schon.

    So auch uns ergreift die Glieder
    Wundersame Lebenskraft;
    Selbst solide Seifensieder
    Fühlen ihren Knospensaft.

    Treibet das Geschäft der Paarung!
    Lasset der Natur den Lauf!
    Denn ihr wisset aus Erfahrung,
    Einmal hört es leider auf.
    trans.gif
    Ludwig Thoma

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif

  • Das Zauberwort
    trans.gif
    Ein Mensch sitzt in der Eisenbahn
    Und schaut sein Gegenüber an,
    Ein Mädchen, das ihm, scheinbar kühl,
    Verbietet jegliches Gefühl.
    So schweigend fahren, das ist bitter –
    Da steigt ganz plötzlich zu ein Dritter,
    Kennt alle beide gut und stellt
    Gewandt sie vor, als Mann von Welt.
    Gleich bricht der lang gestaute Schwall,
    Sie reden wie ein Wasserfall,
    Auch, als sich jener längst entfernt,
    Durch den sie kennen sich gelernt.
    Den fremden Herrn, die fremde Dame,
    Erlöst ein Zauberwort: Der Name!
    Der Sitte Fesseln jäh zerreißen
    Wenn beide wissen, wie sie heißen.
    Vertrauen fassen sie geschwind
    Und fragen kaum noch, wie sie sind.
    trans.gif
    Eugen Roth

    „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen,
    aber ich werde mich auch mit allen Kräften dafür einsetzen,
    dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“


    (Voltaire)





    svwapplaus.gif