Y-Stellung

  • Die Y-Stellung bezeichnet eine beliebte Sexpraktik im Bondage-Bereich. Hierbei werden die Beine des unterwürfigen Partners durch eine Spreizstange fixiert oder auch einzeln festgebunden.

    Die Y-Stellung bezeichnet eine beliebte Sexpraktik im Bondage-Bereich. Hierbei werden die Beine des unterwürfigen Partners durch eine Spreizstange fixiert oder auch einzeln festgebunden. Zusätzlich werden die Arme über dem Kopf zusammengebunden, sodass die devote Person ein Gefühl der Erniedrigung und des Ausgeliefertseins erlangen kann. Der dominante Partner macht seinen unterwürfigen Spielgefährten durch die Y-Stellung völlig bewegungsunfähig und somit für sich zugänglich.