Menschliche Toilette

  • Als eine der unterwürfigsten Praktiken im Fetischbereich gilt die menschliche Toilette.

    Als eine der unterwürfigsten Praktiken im Fetischbereich gilt die menschliche Toilette. Dabei stellt sich der devote Mann oder die devote Frau als Auffangbecken für Kot und Urin des dominanten Akteurs zur Verfügung. Die menschlichen Ausscheidungen sind je nach Vereinbarung entweder direkt mit dem Mund oder mit den Händen aufzunehmen. Zur Durchführung dieser Praktik kommt oft ein Stuhl mit Loch zum Einsatz, unter dem der oder die Empfangende sich positionieren muss.