Orgasmuskontrolle

  • Bei der Orgasmuskontrolle stimuliert der dominante den devoten Partner sexuell bis kurz vor den Höhepunkt und bricht den Prozess der Stimulation dann ab.

    Bei der Orgasmuskontrolle stimuliert der dominante den devoten Partner sexuell bis kurz vor den Höhepunkt und bricht den Prozess der Stimulation dann ab. Das kann oft wiederholt werden und erzeugt eine lustvolle Qual, die in einen nahezu explosiven Höhepunkt mündet, wenn die Stimulation bis zum Schluss fortgesetzt wird. Eine Art der Bestrafung ist es, wenn der dominante Partner den Vorgang abbricht und den devoten Partner ohne Orgasmus lässt.