Objektophilie

  • Als Objektophilie wird die Zuneigung zu unbelebten Gegenständen bezeichnet. Dabei fühlen sich objektophile Personen von bestimmten Gegenständen angezogen, flirten damit und führen platonische und auch sexuelle Beziehungen mit den Objekten.

    Als Objektophilie wird die Zuneigung zu unbelebten Gegenständen bezeichnet. Dabei fühlen sich objektophile Personen von bestimmten Gegenständen angezogen, flirten damit und führen platonische und auch sexuelle Beziehungen mit den Objekten. Die meisten Objektophilen sind sich der Tatsache bewusst, dass ein Objekt keinen menschlichen Partner ersetzt, aber dennoch pflegen sie ihre Beziehung zum Gegenstand und halten diesem oft auch über viele Jahre hinweg die Treue.