Vergewaltigungsspiele

  • Als Vergewaltigungsspiele werden Rollenspiele bezeichnet, in denen ein Opfer einem oder mehreren Tätern die Erlaubnis gibt, es gegen seinen gespielten Willen sexuell zu nötigen oder durch definierte Gewalt zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

    Als Vergewaltigungsspiele werden Rollenspiele bezeichnet, in denen ein Opfer einem oder mehreren Tätern die Erlaubnis gibt, es gegen seinen gespielten Willen sexuell zu nötigen oder durch definierte Gewalt zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Es kann sich hier um einmalige Verabredungen handeln, oder um eine längerfristige Berechtigung. Eine Gegenwehr des Opfers ist erforderlich und oft sogar erwünscht. Je nach Verabredung kann der Täter nach eigenem Ermessen weitere Täter hinzuziehen.